11. Oktober 2017

LIFESTYLE / ESPRESSO MARTINI AFTERNOON WITH GREY GOOSE

Werbung / In Kooperation mit Grey Goose - Merci <3

Zwei Dinge die ich so richtig gerne mag sind guter Kaffee und gute Drinks. Damit kann man mich definitiv glücklich machen.
Um so schöner, dass uns Grey Goose gestern nach Berlin in seinen eigens kreierten Pop Up Store Le Café Bleu im Rahmen der Bar Convet Berlin einlud. Denn genau dort gab es diese famose Kombination.

Highlight des Abends sollte der Grey Goose Café Gourmand (GREY GOOSE Espresso Martini + Mini Desserts) sein, eine Neuinterpretation des Espresso Martinis, den ich im Sommer das erste Mal getrunken hatte und welcher seitdem zu einem meiner Lieblingscocktails geworden ist. Dieser kann wunderbar als eine Variante zu den klassischen, oft schweren Desserts eingesetzt werden und eignet sich so nicht nur für den genüsslichen Abschluss eines Dinners, sondern auch für einen perfekten Start in die Nacht. Getreu dem Motto "I prefer my Espresso in a Martini." 

Grey Goose Le Cafe Bleu

Das Le Café Bleu hatte seine Türen gestern in Berlin, genauer in Mitte, geöffnet. Da wir vor dem Event noch ein paar Minuten Zeit hatten, nutzten wir diese noch ein wenig und schlenderten durch ein, zwei Straßen in der Gegend. Auch wenn es nicht mein erster Besuch in Berlin war, kannte ich diese Ecke noch gar nicht. Aber würde ich jemals nach Berlin ziehen, dann wohl genau dorthin. Die Häuser in dieser Ecke haben alle eine fantastische, minimalistische Fassade, entweder in grau oder weiß. Moderner Beton  neben verschnörkeltem Altbau. Es sieht einfach zu gut aus.

Der Standort des Pop Up Stores in der Circle Gallery hätte also einfach nicht besser gewählt sein können. Er passte perfekt in dieses Viertel und schien gleich diesen besonderen Charme zu adaptieren.
Grey Goose Cocktail


Der Nachmittag begann mit dem Espresso Martini und drei weiteren mit Kaffee kombinierten Grey Goose Cocktails. Als Begleitung gab es köstliche Petits Fours, welche die verschiedenen Geschmäcker unterstreichen sollten. Ein kleines Stück Frankreich in Berlin.

Die Kaffeekomponente wurde von der Berliner Rösterei Bonanza Coffee beigesteuert. Ein Träumchen, sage ich euch. Ich habe vor Ort kurz überlegt, ob ich nicht doch lieber Barista werden sollte. Manchmal finde ich es echt faszinierend wie viel Wissen und Leidenschaft in Kaffeezubereitung stecken kann.
Für alle drei Variationen wurde die Kaffeezubereitung extra abgestimmt, was jeden Cocktail wiederum anders schmecken ließ. Mal kräftiger und nussiger, mal leichter und fruchtiger. Wie man es eben auch von einem guten Kaffee kennt.


Der liebe Nouri Elmoussaoui, welcher sich auch schon bei den letzten Events um die Drinks kümmerte, war auch gestern wieder vor Ort und zauberte uns die leckersten Cocktails.
Zeitweise hatte ich echt mehrere Cocktails vor mir stehen, da ich mich einfach nicht entscheiden konnte, welchen ich trinken wollte.

Ich muss zugeben, dass sich ein auf Kaffee basierender Cocktail wie der Espresso Martini wirklich perfekt als Nachmittagsdrink, aber auch als Dessert eignet. Es erinnert einen an einen richtig starken Kaffee, nur mit eben ein wenig mehr Umdrehungen :)

Im zweiten Programmpunkt wechselten die Barista und Bartender und hinter der Theke standen jetzt Mia und Bobby aus der Swift Bar. Eine der wohl angesagtesten Bars in London (und jetzt auch auf meiner To-Do Liste beim nächsten London-Besuch).
Auch die beiden setzten den GREY GOOSE Espresso Martini neu in Szene.  Er sollte noch kräftiger und intensiver als der Klassiker schmecken. Für mich war diese Interpretation auf jeden Fall eine Hausnummer. Ein unglaublich intensiver Drink. Sowohl im Geschmack, als auch in seinem Alkoholgehalt. Aber sehr, sehr lecker und empfehlenswert!

Kommentare:

  1. Richtig schöner Beitrag und die Fotos sind klasse! Da bekomme ich direkt Lust auf einen Espresso Martini - yummy! Ich glaube ich versuche ihn tatsächlich auch mal zu Hause nachzumachen :)

    LG,
    Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank :) Ich kann ihn wirklich sehr empfehlen!

      Löschen
  2. Die Bilder sind richtig schön <3

    AntwortenLöschen
  3. Oh hört sich das lecker an! Ich wusste gar nicht, dass das man Wodka auch mit Kaffee kombinieren kann! Schöner Beitrag :)

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.