13. November 2016

OUTFIT / WOOL LAYERING


Wie ihr sicherlich festgestellt habt, war es die letzten zwei Wochen ziemlich ruhig auf dem Blog. Diejenigen, die mir auf Instagram folgen, haben mitbekommen, dass ich endlich im langersehnten Urlaub gewesen bin . Ein ausführliches Reisetagebuch wird es aber noch geben. Auf jeden Fall war das Heimkommen ein ziemlicher Temperaturschock für uns. Von sonnigen 27 Grad in ungemütliche, windige Null Grad. Wenigstens hat sich der Schnee dieses Jahr entschlossen, nicht erst im März zu fallen, was die Aussicht auf eine weiße Weihnacht gut aussehen lässt.


Also bin ich schweren Herzens vom Bikini in mehrere Lagen Wolle und aus Birkenstocks in Stiefel geschlüpft. Denn gerade noch, kann man sich einigermaßen stilvoll einpacken bis der Punkt kommt, an dem es einem relativ gleich ist, wie man aussieht. Hauptsache einem ist warm und man fühlt sich wie ein kleiner runder Schneemann. Ich bewundere manchen Modeblogger tatsächlich dafür, wie sie schaffen nur mit Mantel und Pullover durch den tiefsten Winter zu kommen!  




Der Pullover ist eine neue Errungenschaft von Gina Tricot und wird mich definitiv durch diesen Winter begleiten. Oftmals sehen richtig dicke Wollpullover bei mir viel zu groß aus, da der Strick so grob ist und somit auch merkwürdig an meiner eher schmalen Schultern aussieht. Dieser hier ist aber perfekt für eine zierliche Figur. 



Wolljacke - Zara / Pullover - Gina Tricot / Tasche - Chanel / Hose  - Topshop / Schuhe - Zara

Kommentare: