31. Juli 2016

INTERIOR / SIDEBOARDS


In einer Hinsicht habe ich tatsächlich einen kleinen Schaden. Und zwar, wenn es um Möbel geht. Ohne Spaß. Wäre ich die außenstehende Person, die versuchen würde mit mir zusammen ein Möbelstück auszusuchen, ich hätte keine Lust mehr.
Aber von Anfang an. Meine kleine, feine Wohnung, in der wir mittlerweile zu zweit wohnen, ist ja schon so eine Dauerbaustelle (Fortschritte gab es hier und hier zu sehen). Die Finalisierung der einzelnen Ecken will einfach nicht ihr Ende nehmen. Als ich einzog stellte ich beispielsweise in meine Küche, welche gleichzeitig den Flur bildet, einen schlichten Küchentisch. Wie man das halt so macht. Nur wurde dieser Tisch nie benutzt, höchstens als Ablage, die so genutzt, eher unschön aussieht. Also kam in den letzten Monaten der Idee auf, den Tisch durch eine Kommode zu ersetzten. Es wäre Stauraum und eine Ablagefläche vorhanden, nur eben schön verpackt.

Jetzt finde man aber mal mit mir zusammen eine Kommode. Meine Küchenzeile ist weiß/braun und nicht sehr schön. Also war meine erste Überlegung, dort eine weiße schlichte Kommode zu platzieren, die ich aber anfänglich nicht fand. Die nächste Überlegegung war ein Farbwechsel. Die Kommode sollte nicht mehr weiß sein, denn auch ein Schwarz oder Anthrazit würden einen ganz coolen Kontrast ergeben. Farbe abgehakt. Weiter missfallen mir bei Kommoden jegliche Form von Schnörkel. Für mich muss eine Kommode Minimalismus pur sein. Sogar quer verlaufende Linien nerven mich (ich nahm ja schon alles oben vorweg). 




1.) Superfront / 2.) Made / 3.) Objekte unserer Tage / 4.) Westwing Now / 5.) Made / 6.) Maison du Monde 7.) Bolia

Diese Sechs Modelle, sind nun meine Favoriten. Ich glaube man erkennt ganz gut wohin die Reise gehen soll. Weniger ist in diesem Fall definitiv mehr. Mein absoluter Favorit sind immer noch die Verkleidungen von (1.) Superfront, sowie die Kommode von (3.) Objekte unserer Tage. Superfront ist in diesem Fall kein direkter Möbelvertrieb, sondern vertreibt nur super coole Verkleidungen für Ikea Möbel. Die Kommoden von Objekte unserer Tage sind für mich tatsächlich der Inbegriff von perfekten Möbelstücken. Leider liegen beide Varianten ein wenig außerhalb unseres Budgets. Wie das eben so ist, bei schönen Möbeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen