22. Dezember 2013

Beauty / Badhair-Quickfix





Ob verschlafen, gebummelt und spät dran oder einfach nicht im Stande für eine ausgiebige Haarwasch-Föhnsession, weil das Baby partout keine andere Sitzgelegenheit als Mamas Arm akzeptiert – gegen einen akuten Fetthaaransatz hilft Trockenshampoo!

Nicht nur das! Wer feines Haar hat und jemals den Versuch gestartet hat, sich nach der Haarwäsche an einer Hochsteckfrisur zu wagen, hat vermutlich bald mit schmerzenden Armen aufgegeben. Mit ein wenig Trockenshampoo wird das Haar griffiger und lässt sich leichter in Form bringen.

Da auf mich regelmäßig alle vier Szenarien zutreffen, habe ich mich durch aktuelle Trockenshampoosortiment gesprüht und geknetet:

Der Preishit

Algemarina (Rossmann, 3 Euro) ist preislich der Renner unter den Trockenshampoos. Das Verpackungsdesign in den Knallfarben Orange und Lila sieht so retro aus, dass es schon wieder ein Hingucker ist. Das Spray duftet undefinierbar-synthetisch, aber frisch und so intensiv, dass es bereits für mein Parfum gehalten wurde. Preis-Leistung – top!

Das Hippe
Den blumig duftenden Import Blush von Batiste gibt es bei Douglas oder Asos zu kaufen. Hippe Verpackung und Produktnamen und –variationen, wie cherry, tropical, wild, fresh, original, light&blonde oder dark&brown kosten! Ab knapp 4 Euro ist das Trockenshampoospray erhältlich. Mein Eindruck: Die 200 ml Dose reichte vergleichsweise leider nur für wenige Anwendungen. Gegeben der Versandkosten lohnt die Großpackung!

Das Exklusive
Wochenlang bin ich bei Rossmann an dem Aufsteller mit Toni&Guy Produkten vorbeigeschlichen. Mit 13 Euro ist das Trockenshampoo der Friseurmarke – betrachtet man die allgemein begrenzte Ergiebigkeit von Trockenshampoosprays an sich – durchaus ein Luxusprodukt. Widerstehen konnte ich der schlichten Dose in hochwertigem Look dennoch nicht. Der Duft ist im Vergleich zu den anderen Produkten schwer, aber angenehm mit einer exklusiven Note.

Mein Fazit des Trockenshampoo-Karoussels
+ Zweiter-Tag-Frische – dieses Versprechen halten alle Shampoos. Die Haare riechen nach der Anwendung angenehm und fettige Haaransätze verschwinden für die nächsten 12 Stunden.
+ Fixe und leichte Anwendung für den Notfall oder akute Styling-Unlust! Aufgesprüht, kurz einwirken lassen, Haare frottieren und durchkämmen – fertig! Auch ein super Auffrischer für Unterwegs, zwischen langen Workshops, vor der Agenturfeier oder nach Klausur-Haareraufen.
+ Obwohl die Auswahl an Marken insgesamt begrenzt ist, findet sich für jeden Geruchssinn und Geldbeutel das passende Produkt.
Auch ein Trockenshampoo in Puderform habe ich ausprobiert: Sehr ergiebig und kostengünstig! Allerdings für die gezielte Anwendung ungünstig, da nicht nur Haare, sondern auch die Kleidung eine Auffrischung mit weißem Rückstand erhalten.
Kennt ihr weitere Trockenshampoo-Produkte? Her damit!

20. Dezember 2013

Last Minute Shopping Nothilfe!


Viele von uns kennen es sicherlich - es ist bereits wieder ganz plötzlich kurz vor Weihnachten und man hat immer noch nicht das perfekte Geschenk für seine Liebsten gefunden. Jetzt aber schnell los! Was aber tun, wenn Internet und Co. nicht mehr rechtzeitig liefern?!
Wir geben euch ein paar Tipps für das perfekte last Minute Geschenk,vielleicht entdeckt ihr ja sogar ein paar Läden, die ihr noch gar nicht kanntet.
Bei Candycases findet ihr ganz bestimmt immer etwas Zuckersüßes für die beste Freundin oder Schwester! Ein absoluter Eye-Catcher - versprochen!
Das berühmte hannoversche Maschseewasser von Elea sorgt in der Männerriege bestimmt für frohe Gesichter! Fündig werdet ihr dort jedoch auch, wenn ihr Feinschmecker mit Rosmarin-Olivenöl und Co. verwöhnen möchtet.
Wer lieber selbst mit anfasst und etwas handwerklich begabt ist, für den wäre doch ein Gutschein vom Porzellan Cafe genau das Richtige, oder? Hier könnt ihr euch beim Bemalen frei entfalten.
Für Trendsetter ist bei Team Deuerfeuer bestimmt das Perfekte Teil dabei oder doch lieber etwas Feines für die vier Wände?! Dann schaut doch bei Habseelig oder der PomPom Manufaktur vorbei.

Hannover hat viele kleine charmante Lädchen zu bieten, die allerlei feine Dinge beherbergen, die eure Lieben daheim bestimmt auch glücklich machen - gebt Hannover eine kleine Liebeserklärung und schaut doch einmal in der vielen süßen Läden vorbei und lasst euch inspirieren.

15. Dezember 2013

A little gift for you!

Und da wir schon ganz in Weihnachtsstimmung sind, gibt es noch etwas Schönes bei uns zu gewinnen! Und zwar tolle Produkte aus dem Related Concept Store: Eine Designer iPhone Hülle für ein iPhone 5/5s und zwei Taschen-Halter von Hien Le!

Wiewowann?

Leser werden,
FB-Seite Liken,
Unter dem Post Kommentar mit Name und gültiger E-Mail-Adresse hinterlassen,
und…ein wenig Glück haben!
Ihr könnt bis zum 22.12. mitmachen! Gewinnbenachrichtigung erfolgt per Mail!
Wir drücken die Daumen




13. Dezember 2013

outfit / related store



Bei unserem Besuch im Related Concept Store vor Kurzem haben wir natürlich nicht nur geschaut, sondern auch eifrig anprobiert und ausgeführt. Unsere Lieblingsteile – bitteschön!


"Die College-Jacke ist diesen Herbst/Winter ein Muss. Die längere Variante von A Kind of Guise hält warm bei Minusgraden und hat nichts an der Coolness der kurzen Collegejacke verloren. Dazu kombiniere ich einen lässigen Statement-Sweater von Hope Sthlm und die elegante Version der Creepers von Surface 2 Air." Andrea




"Wow, ein kuscheliger Flauschtraum ist dieser Blouson von Hien Le. Schlichter Schnitt, dezenter Look – wie man den Designer kennt. Textur und Farbe verleihen dem Oversized-Teil das gewisse Extra und Lieblingsstückcharakter."



8. Dezember 2013

A few things...


Wenn die Weihnachtszeit naht, dann ist es für Melanie und mich auch wieder so weit unsere Geburtstage zu feiern.. Auch dieses Jahr habe ich wieder viele Dinge auf meiner Liste, auf die ich schon seit längerem ein Auge geworfen habe..

Da ich im Moment kameralos bin, ganz oben bei meinen WANTS: Eine neue Cam..
Estee Lauder Concealer | The Beat von Burberry | Tangle Teezer Daniel Wellington Uhr Chanel Puder  | Wacom Tablet | Süße Armbänder | Einen großen Spiegel | dünne Ringe von & other stories Smashbox Photo Finish Light Design Bücher Louis Vuitton Sac Noe Louis Vuitton Sac Noe hübsche witzige Socken leider auch nötig: ein Laptop

7. Dezember 2013

Instagram / unser Herbst

 fresh vodka drinks / cute sweets

 window shopping / this is linden

 Bohne / Neuer Parker

 Mel's breakfast / Pauline's breakfast

 Bachelor-Absolventen-Feier

 Erfrischungsdrink / All-in-Zara-outfit

 Lush- Lieblinge / Chiara Ferrangi Shoes in Hannover


 Girls night / HH love
big scarf / wedding cake


Burgertime @ work / Girlie stuff

Pasta! / Frankfurt

Vorweihnachtliches Backen / Besuch im Related Store

 Erste Schmalzkuchen / Mit dem Board zur Arbeit

 Mel's breakfast / Pauline's breakfast

Sylvestervorbereitungen / Karl!

4. Dezember 2013

Mode / &other shoes

Was Zara zu Stradivarius ist, ist &Other Stories zu h&m - das hochwertige Pendant aus selbem Hause. Eröffnet hat die erste &Other Stories Filiale in Deutschland bereits vor einigen Monaten, Wind vom gleichnamigen Onlineshop habe ich in Hannover erst vor Kurzem erfahren - empörend, dass unserer übersichtlichen Landesmetropole auch niemand das Potenzial zum experimentellen Wirtschaftsstandort zutraut! Letzteres ist jedoch tatsächliche eine andere Geschichte.

Entzückt über meine persönliche-aber-für-versierte-Modeaddicts-vermutlich-schon-ein-alter-Schuh Neuentdeckung habe ich sogleich meinen digitalen Warenkorb gefüllt. 


Largemetallic silver purse – zweckentfremdet gedacht für mein MacBook.




Nubuckleather pumps – wirklich geliebäugelt habe ich mit dem Faux-Fur-Modell! Die Textur verleiht dem doch schlichten Design Extravaganz. Kurz vor dem Klick auf den Kaufen-Button jedoch, drängte sich mir eine Vision meines kopfschüttelnden Freundes in den Kopf, welchem beim Anblick meiner neuen Errungenschaft vermutlich das blanke Entsetzen ins Gesicht geschrieben stände. So blieb ich bei mausgrau.




Leatherankle boot – machten auf mich den Eindruck von schnieken Sieben-Meilen-Stiefeln und bestanden damit den visuellen Alltagstauglichkeitscheck.

Fazit meines &Other Stories Shoppingsprees: 
+ Samstag bestellt, Mittwoch klingelte der Hermes-Bote mit einem großen Paket. Lieferzeit top!

+ Die Verpackung – schlicht, in einem schönen Karton, der von bedruckten Bändern zusammengehalten wurde – könnte so geradewegs unter den Weihnachtbaum wandern. Auch Liefer- und Rücksendeschein waren in einer schönen Versandtasche verpackt, die bestellten Artikel in hochwertigen Kartons.

+ Die silberne Clutch sieht wie auf den Shopbildern und – entgegen meiner geheimen Befürchtung – sehr hochwertig aus. Leider für meine Zwecke doch zu klein – die Größe ist nicht MacBook konform.

Ein wenig Irritation machte sich in der Bestellung-Lieferung-Zwischenzeit breit: Obwohl für gewöhnlich die  ständigen Informationsupdates über den Status meines Einkaufs gleich  nach Erhalt in die virtuelle runde Ablage wandern, habe ich die Emails  mit den Betreffzeilen, die über Zahlungseingang und Versand der  Bestellung informieren, vermisst. Tatsächlich macht sich innere Unruhe breit, als  ich am dritten Tag nach meiner Online-Shoppingtour noch keine, der sonst als  Spam empfunden Mails erhalten habe. Ein Blick in meinen Onlineaccount  konnte die Vorfreude schließlich retten. Manchmal weiß man erst, was  einem fehlt, wenn man es nicht mehr hat – die Mundart scheint auf  Kundenservice ebenso zuzutreffen, wie auf zwischenmenschliche  Beziehungen.

Ich trage für gewöhnlich Schuhgröße 37. Leider waren mir beide Schuhpaare zu groß. Dies lässt sich natürlich mit einer Neubestellung beheben.

Allerdings: Die Stiefeletten in der Farbe Grey Dark sehen im Shop schwarz aus, haben in natura dann jedoch einen Braunstich. Die Pumps machen einen wirklich schönen Fuß, allerdings erinnert der Geruch des Materials weniger an Leder, denn Textil.

Obwohl Bodysouflés&Other in ihrer minimalistisch-unaufdringlichen Verpackung doch sehr testwert daherkommen, habe ich mich ob meiner Skepsis gegenüber Nicht-Biokosmetik an die Pflegeprodukte noch nicht herangetraut. Und ihr – konntet ihr schon Erfahrung mit Cleanser, Lotion&Co machen?

3. Dezember 2013

Kult / Ein Date mit Romy


Winter, die Zeit in der Outdoor-Aktivitäten nur für die harten unter uns sind. Für mich die perfekte Gelegenheit mal wieder ins Museum zu gehen. Durch Zufall erfuhr ich von der Romy-Schneider-Fotoausstellung im Theatermuseum im Schauspielhaus Hannover. Mit der Sisi-Trilogie wurde Romy Schneider einst zum Star. Und doch endete ihre Geschichte auf tragische Art und Weise, als sie 1982 im Alter von nur 43 Jahren verstarb. Wie keine andere Schauspielerin erfand sie sich immer wieder neu, in der Hoffnung ihr verhasstes Sisi-Image loszuwerden. Die Ausstellung RomySchneider 60 Fotos zeigt diese Wandlung und eine Romy, die immer schön wie anmutig war und deren innerer Kampf nur schwer mit dem Objektiv erfasst werden konnte. Die Bilder zeigen sie privat, auf Filmsets und Society-Events. Ihr Image-Wandel macht sich besonders in ihrem Kleidungsstil deutlich. Vom „Wiener-Mädel“ in pompösen Ballonkleidern avancierte sie zur schicken Pariserin in maskulinem Look . Für Modebegeisterte liefert auch die Partner-Ausstellung „MAKING OF: MODE“, die in Zusammenarbeit mit der Fahmoda entstand, reichlich Inspiration. Insgesamt können für 3 Euro (ermäßigter Preis) bis zum 8.12. vier Ausstellungen besucht werden. Besonders die Romy Schneider Fotoausstellung und die Mode-Ausstellung der Fahmoda sind durchaus einen Rundgang wert.



WieWannWo?

Theatermuseum Hannover

 Prinzenstraße 9 (Linie 10 bis Schauspielhaus)

 30159 Hannover


Öffnungszeiten:


Dienstag bis Freitag und Sonntag 14:00 -19:30 Uhr




29. November 2013

Kult / Related Concept Store


Die Nordstadt erlebt eine Renaissance. Bohème Kaffees eröffnen und kleine Kunstgalerien lassen die Kulturszene aufblühen. Und genau dort, auf dem neubelebten E-Damm, fanden wir auch eine neue Lifestyle-Oase – den RelatedConcept Store. Die Besitzer Anne und Holger sind zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Der Auftrag der gelernten Einzelhandelskauffrau und dem Produktdesigner: Dinge verkaufen, die Freude bereiten. Das ‚Concept‘ ist ein Mix aus Designer-Streetwear und hochwertigen Einrichtungsstücken. Inspirieren lassen sich beide in Berlin, Paris, Kopenhagen, Mailand und Stockholm. Und so finden sich hier sorgfältig ausgesuchte Labels, die ausschließlich in Deutschland und Europa produzieren und Massenware den Kampf ansagen. Schon der erste Blick in den Store lässt eine klare Linie, mit einigen farblichen Highlights erkennen. Das selbstdesignte Interieur sowie Mode und Möbel sind skandinavisch-schlicht gehalten mit einem coolen Touch, den man eher aus Kopenhagen oder vielleicht Berlin gewohnt ist. Anne und Holger bleiben Hannover dennoch treu und mixen auch Produkte lokaler Designer mit ihrem internationalem Repertoire. Ganz ungezwungen präsentiert sich der Related Concept Store und zeigt, dass Exklusivität und Qualität längst nicht mehr nur auf der Luisenstraße zu finden sind. Bei uns heißt es: Daumen hoch!

Place to be:
Engelbosteler Damm 17
Die. – Fr.: 11:00 - 19:00 Uhr
Sa.: 11:00 - 16:00 Uhr


Unser Besuch gleichte einem Mädchentraum. Wir probierten alles an und nahmen alle Produkte unter die Lupe und fanden natürlich auch einige Lieblingsstücke. Bilder zu unseren Lieblingsteilen seht ihr dann im nächsten Post! Außerdem haben wir dann zum 1. Advent eine kleine Überraschung für euch! 











 


26. November 2013

Beauty / Weleda-Winter-Trotz

Eisiger Wind und Null-bis-Minusgrade? Jetzt ist bei uns Mädels intensive Hautpflege angesagt! Während es draußen fröstelte, packten wir drinnen bei Baby adäquater 24 Grad Raumtemperatur in Mädelsrunde ein Testpaket von Weleda aus. 
Während wir Ladies modetechnisch ähnliche Vorlieben haben, spalten sich in Beautyfragen unsere Haut- und Pflegebedürfnisse.

Dennoch: Für jede von uns gab es mindestens ein passendes Produkt. Unsere Eindrücke?


"Dehnungsstreifen, Schlabberbauch und ein paar zusätzliche Kilos - man ist ja mental vorbereitet auf die Souvenirs einer Schwangerschaft. So auch ich und bin glücklich, keines der genannten mitgenommen zu haben. Stattdessen trage ich nun Andenken auf Stirn und Mundpartie: Fältchen. Jahrelang wird man über unreine, ölige Haut mit dem Versprechen ewig straffer Gesichtshaut hinweggetröstet. Schlafentzug und Babysorgen trotzen diesen. Die Wildrose glättende Pflegeperlen hätte ich vermutlich nie gekauft, weil sie mich vom Produktwesen an den Kosmetikschrank meiner Oma erinnern. Falsch assoziiert! Die Perlen sollen erste (!) Fältchen mindern, hauteigene Erneuerungsprozesse unterstützen und die Elastizität der Haut erhalten. Bevor ich das knallharte Vier-Wochen-Intensiv-Programm starte, versuche ich es vorerst mit einer Anwendung zweimal die Woche. Die Dosierung klappt mit den Perlen schon mal super. Die glättende Augenpflege habe ich schon einmal vorsorglich gleich dazu gekauft." Julia-Maria


"Die Haut – unser größtes Organ. Ich muss leider gestehen, dass ich bisher nicht wirklich etwas für sie getan habe. Mit Beauty-Produkten habe ich es nicht so, da ich ziemlich unempfindliche Haut habe. Zu meinen Pflegesortiment zählen eine Bodylotion, die ein wenig bräunt und die Haut nach Kakao riechen lässt und Babyöl, das ich nach dem Duschen auftrage. Das war‘s. Doch die kalte Jahreszeit hat mich regelrecht forciert mehr zu tun. Die trockene Heizungsluft entzieht der Haut Feuchtigkeit und der kalte Wind raut die Hände auf und macht sie wund. Und da ich sehr auf meine Hände achte – ich möchte später nämlich nicht wie Madonna aussehen – habe ich mein Schönheitssortiment um eine Handcreme erweitert. Die Granatapfel-Regenerationshandcreme von Weleda hat es mir zunächst wegen ihrem Duft angetan. Dafür bekam ich viele Komplimente vor allem von meinen männlichen Freunden. Diese Handcreme wurde auch mit dem Cosmopolitan Prix de Beauté ausgezeichnet und das muss doch was heißen, oder? Mein Fazit fiel nach dem ersten Test sehr positiv aus. Der Duft bleibt lange aber dezent auf der Haut und die Hände fühlen sich auch eine halbe Stunde später immer noch sanft an. Ich als Beauty-Skeptikerin bin überrascht und freue mich zugleich auf einen Winter ohne trockene und raue Hände." Andrea


Agnes Pauline freute sich außerdem über die Mandel Feuchtigkeitspflege, die sie bereits zuvor ausprobiert und als gut befunden hatte. Uns selbst für Beautyproduktmuffel Mel gab es etwas im Paket: der Weleda-Klassiker - die Hautpflege Skin Food.

25. November 2013

Streetstyle / Elisa

Elisa, 23, Modedesignstudentin 



Kleid, Strickjacke, Mantel und Schuhe Zara, 
Socken -  von Oma, 
Leggings - Modström via Karla in der Lust, Kleid, 
Jacke - Maison Martin Margiela via TK Maxx
Schal - cos

20. November 2013

BEAUTY / CLASSY WITH CHANEL


Ein neues Familienmitglied!
Wahrscheinlich ist der Hype um orangene Farbe auf dem Lippen schon passé, aber ich wollte mir doch noch einen Hauch davon für meine Lippen gönnen. Favorisiert hatte ich zuerst ein Schmückstück von Dior, leider stand ich dann mit fünf Orangenuancen vor dem Lippenstiftregal. Nach einer guten halben Stunde hatte ich dann auch endlich den passenden gefunden und zwar den "Rouge Coco" von Chanel in der Farbe 76 "sari doré".


18. November 2013

Outfit / Hallo Frost!




Mantel, Schal, Schuhe und Handschuhe - Zara,
Kette - DIY